Perspektive III – «Ur-Sprung»

Wortspiel: Ursprung, Sprung (Springen und Riss). Der Komponist als Bewohner der Welt und innerhalb einer Reihe von Migrationen. Und die Klänge und Klangtraditionen als kulturelles Erbe (Ursprünge), Aufbrüche (Riss) und Transformationen (Sprünge). 

Programm

Ezko Kikoutchi (1968*, JP/CH): Auftragswerk (2021), 10’
Heinrich Kaminski (1886–1946, DE+): Praeludium und Fuge über ABEGG (1931), WT, 9’
Nicola Lefanu (1947*, EN): Invisible Places I-III für Klarinette und Streicher (1986), 5’
Igor Strawinsky (1882-1971, RU/FR): Epitaphium (1959), 2’
Luciano Berio (1925-2003, IT): Autre fois für Flöte, Klarinette und Harfe (1971), 3’ Martin Derungs (1943*, CH): Trio für Flöte, Viola und Harfe (1994), ZB, 6’
Claude Debussy (1862–1918, FR+) : Prélude à l’après-midi d’un faune (1894, arr.2014), 9’
René Gerber (1908-2006, CH) :Suite für Flöte, Violoncello und Harfe (1931), NB, 5’

Konzertdaten

So 6. Juni 2021, 17:00 – Theater am Gleis, Winterthur* (Tickets)
Mo 7. Juni 2021, 20:00 – Atelier du monde, Basel (Kollekte)
Di 8. Juni 2021, 20:00 – Le Cazard, Lausanne (Kollekte)



Kommentare sind geschlossen.