Flötenensemble

Das Flötenensemble Le Pli arbeitet seit seiner Gründung 2013 als offene Formation regelmässig mit jungen Musiker*innen, Sänger*innen, Pianisten*innen und Künstler*innen zusammen. Dabei konzertiert das Ensemble an teils ungewohnten Aufführungsorten, die mit dessen Suche nach neuen instrumentalen Möglichkeiten und neuartigen thematischen Verknüpfungen korrespondieren. Auf Initiative des Gründers Ivan Denes entstanden verschiedene interdisziplinäre Produktionen wie etwa „Musik in der Blume“ und „8 birds“ im Museum Bellerive oder „Encounters and Fragments“, in dem die Musiker*innen kleinste musikalische Fragmente als zentrale Elemente erforschten.

Die Kunst des Flötenensembles zeichnet sich aus durch:

  • die Kombination von historischen und zeitgenössischen Instrumenten, Musikstilen und Aufführungspraxen
  • das Interesse an der Wiederholung, der Überlappung von Klängen, der räumlichen Wahrnehmung der Musik und an neuen Musiktheater- und Aufführungsformaten
  • die intensive Recherche für jedes Konzert und die trans- und interdisziplinäre Arbeit mit anderen Künstlern und Wissenschaftlern